Fragen und Antworten

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen.
Sollten Sie nicht die passende Antwort finden, stellen Sie unkompliziert am Ende der Seite Ihre Frage.

Wie viele Radler können teilnehmen?

Um die Qualität und familiäre Atmosphäre garantieren zu können haben wir die Teilnehmerzahl auf 250 begrenzt. Eine Buchung ist mit erfolgter Anmeldung und erst nach Eingang des Teilnehmerbeitrages  verbindlich erfolgt. Es gilt das Datum des Geldeingangs.

Was beinhaltet die Buchung?

8 Übernachtungen mit Frühstück, 7 Etappen mit Mittagsessen, Radreparaturservice, sanitätsdienstliche Begleitung, Besenwagen und Stadtführungen in jedem Etappenort, ein einfaches Tour-T’Shirt, vergünstigte Eintrittspreise in Museen, Badeseen.

Wie lang sind die Tagesetappen?

Die Etappenlänge beträgt i.d.R. 60 – 90 km. Höhenmeter werden nach Möglichkeit vermieden, können aber nicht immer vermieden werden.

Bekomme ich im Quartier ein Frühstück?

Selbstverständlich. Alle Radler, die Hotel oder Pension gebucht haben, bekommen das Frühstück im Quartier. Die Radler der Sammelunterkunft frühstücken i.d.R. in einem Gasthaus des Etappenortes. Die Kosten für das Frühstück sind im Buchungspreis enthalten.

Sind die Straßen gesperrt?

Nein. Wir radeln in kleinen Radlergruppen nach Straßenverkehrsordnung. Wir werden auch nicht von staatlichen Organen begleitet, außer, wir fahren massiv ordnungswidrig.

Wann wird morgens gestartet?

Morgens ab 09 Uhr auf einer zentralen Veranstaltungsfläche des Etappenortes.

Werde ich während der Etappen verpflegt?

Selbstverständlich. Während jeder Etappe steht ungefähr zur Hälfte ein einfaches (Radler-)- Mittagessen in einem Landgasthaus, an einem Badesee, in einem netten Städtchen für Sie bereit. Dies ist im Buchungspreis bereits enthalten. Im Tourverlauf sind Getränkepausen vorbereitet, wo Sie preisgünstig kühles Nass und auch Snacks erwerben können.

Gibt es ein Abendessen?

Nein. An verschiedenen Abenden z.B. für die Radlerparty, unterbreiten wir Angebote.

Gibt es einen Gepäcktransport?

Selbstverständlich transportieren wir Ihr Gepäck von Quartier zu Quartier. Tagesradler geben ihr Gepäckstück am Startort ab und erhalten es am Ziel zurück.

Wie schnell wird geradelt?

Das richtet sich nach der Radlergruppe, der Sie sich anschließen. Die erste Gruppe radelt durchschnittlich 23 km/h, die hinterste 13 km/h. Sie können die Gruppe frei auswählen. Sie starten morgens ab 9 Uhr nacheinander, die Gruppe 1 zuerst. In jeder Gruppe radeln 25 – 40 Radler. Sie werden von einem Guide begleitet, der dank Navigationsgerät die Strecke „kennt“.

Wie alt muss ein Teilnehmer sein?

Wir empfehlen ein Mindestalter von 14 Jahren. Minderjährige müssen von einem Erziehungsberechtigten oder entsprechend Bevollmächtigten begleitet werden.

Was ist, wenn ich aus technischen Gründen liegen bleibe oder einfach nicht mehr kann?

Dann hilft Ihnen unser professioneller Reparaturservice weiter. Wenn es gar nicht mehr geht bringen wir Sie und Ihr Rad zum nächsten Tourstopp oder ans Ziel/ ins Quartier.  Die Etappen werden auch von einem Sanitäter begleitet.

Kann ich auch nur 2 oder 3 Etappen mitfahren?

Selbstverständlich. Verkürzte Teilnahmen können ebenfalls gebucht werden. Der Preis richtet sich sodann nach Anzahl der Etappen und Übernachtungen.

Kann ich im Startort meinen PKW stehen lassen?

Ja! Wir erkundigen un s vorab im Startort, wo PKW gebührerfrei un recht sicher (wir übernehmen keine Gewähr) eine Woche lang geparkt bleiben können

Wo und wann endet der Rücktransfer, wird mein Rad auch transportiert?

Der Rücktransfer für Rad, Radler und Gepäck endet am Sammelquartier des ersten Tourortes zwischen 13 und 14 Uhr (ohne Gewähr!). Sie können den Rücktransfer buchen bis der Bus voll ist. Lediglich Radlern, die schon vor der Tour den Rücktransfer verbindlich gebucht haben, haben einen entsprechenden Anspruch.

Welche Buchungskategorien gibt es?

Sie können sich zwischen der Übernachtung im Hotel, einer Pension oder Sammelunterkunft entscheiden.

  • Kategorie A: Sporthallen, Schaumstoffmatten und Spannbettlaken stellt der Veranstalter
  • Kategorie B: Pensionen, Privatzimmer, Jugendherbergen, Gästehäuser, Wohnheime, Hostels, n.M. nahe des Stadtzentrums
  • Kategorie C: hochwertige Hotel, i.d.R. *** oder höher qualifiziert und nahe des Stadtzentrums
Was muss ich mitbringen, wenn ich in der Sammelunterkunft übernachten möchte?

Schlafsack, Kissen und Dinge ihres individuellen Bedarfs. Schaumstoffmatten und Spannbettlaken stellen  wir kostenfrei für den gesamten Tourzeitraum zur Verfügung.

Besteht bei der Tour de Süden oder Tour de Osten Helmpflicht?

Ja – für jeden Radler vom ersten bis zum letzten Etappenmeter. Radler ohne Helm werden gem. bekannter und vom Teilnehmer bestätigten AGB von der weiteren Teilnahme an der Tour ausgeschlossen.

Ihre Fragen

Die Antwort auf Ihre Frage war nicht dabei?

Stellen Sie uns hier einfach Ihre Fragen, wir antworten Ihnen gern!

Wir haben Sie überzeugt, dann freuen wir uns auf Ihre Teilnahme!

Hier können Sie sich direkt und unkompliziert online anmelden. Verfolgen Sie den Status Ihrer Anmeldung und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.